F-Droid-Logo

Alternativen für Apps aus dem Google PlayStore

Wer sein Mobiltelefon mit einem alternativen Betriebssystem (Custom-ROM) ausstattet, hat anschließend die Möglichkeit, auf die übliche Datenabfluß-Verbindung zu Google zu verzichten, indem man keine Google-Apps darauf installiert bzw. wenigstens das Google-Konto nicht aktiviert. Das führt natürlich dazu, dass einem auch der prall gefüllte Google Play Store nicht zur Verfügung steht.

Der Google-Spy-Store ist sowieso überfüllt mit schädlichen und trackenden Apps. Es ist äußerst schwierig, dazwischen die trackingfreien Perlen zu finden. Ein weiterer Grund, nicht diesen ominösen App-Store zu nutzen, findet sich in einem Artikel bei Golem.de.

Um trotzdem weitere Apps auf sein Telefon zu bekommen, kann und sollte man sich den F-Droid-App-Store installieren. Dort gibt es ausschließlich freie Software. Aber auch, wer kein gerootetes und/oder mit einem Custom ROM ausgestattetes Gerät besitzt, kann sich einen weiteren App-Store installieren und alternative Apps daraus nutzen:

Hat man sich den F-Droid-App-Store installiert, kann man die nachfolgenden Apps direkt darüber installieren. Das hat den Vorteil, dass Updates durch die F-Droid-App gemeldet und installiert werden können. Installiert man sich die Apps dagegen direkt über den angebotenen Link zur APK-Datei (ohne den App-Store), funktionieren diese auch – über eventuell vorhandene Updates muss man sich dann allerdings selbst informieren. Daher meine Empfehlung, den F-Droid-App-Sore zu installieren und die nachfolgenden Apps direkt über den Store herunterzuladen.

Hat man sein Telefon gerootet, dann kann man F-Droid sogar noch als privilegierte App installieren, so dass automatische Updates ohne Nutzerzutun und das Abschalten der Funktion „Installation aus unbekannten Quellen erlauben“ möglich wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.