LineageOS

LineageOS 14.1 auf Samsung Galaxy S2 installieren

Samsung hat das nun schon über 6 Jahre alte Galaxy S2 ursprünglich mal mit Android 2.3 ausgeliefert und bis zur Android Version 4.1.2 unterstützt. Da aber immer wieder mal sicherheitskritische Lücken in Android gefunden werden, ist es nicht ratsam, mit solch einem veralteten Betriebssystem herumzulaufen und sich damit im Internet zu bewegen. Es ist aber möglich, auch auf diesem alten Gerät, die aktuelle Android-Version 7.1.2 zu benutzen. Die Hardware gibt das her. Deswegen hier meine Anleitung, wie man das aktuelle LineageOS 14.1 auf dem Samsung Galaxy S2 installiert.

Vorbereitung

Benötigt wird:

  • ein voll geladenes Galaxy S2 GT-I9100 (wer hätte das gedacht 😉 )
  • ein USB-Kabel
  • ein Windows-Rechner mit Administrator-Rechten
  • Samsung-Kies installiert

Stock-ROM installieren

  1. Das kleine Programm SamFirm herunterladen.
  2. Falls noch nicht vorhanden, auch Microsoft Visual C++ 2008 Redistributable Package (x86) und Microsoft Visual C++ 2010 Redistributable Package (x86).
  3. SamFirm entpacken und SamFirm.exe als Administrator starten
  4. Im Programm unter Model GT-I9100 und unter Region DBT eintragen, die Checkboxen Binary Nature, Check CRC32 und Decrypt automatically anhaken.
  5. Check Update klicken, um die Firmware abzurufen. Jetzt sollte eine Firmware angezeigt werden.
  6. Ist das der Fall, auf Download klicken und die Firmware herunterladen
  7. Die erhaltene Zip-Datei entpacken
  8. Es existieren nun 3 Dateien, die mit folgenden Bezeichnungen beginnen/enden:
    • CODE_I9100….tar.md5
    • CSC_DBT_I9100…..tar.md5
    • MODEM_I9100….tar.md5
  9. Wenn das der Fall ist, haben wir das Stock-ROM für das S2 erfolgreich bereit liegen.

Repartitionieren

  1. Das Programm Odin von XDA-Developers herunterladen und entpacken.
  2. Anschließend noch die PIT-Dateien von XDA-Developers herunterladen.
  3. Die PIT-Dateien in das Verzeichnis von Odin entpacken.
  4. Das Verzeichnis mit den 3 Stock-ROM-Dateien aus obigem Punkt 8 auch in das Odin-Verzeichnis verschieben.
  5. Im Task-Manager prüfen, ob noch Prozesse von Samsung-Kies laufen und diese gegebenenfalls beenden.
  6. Das S2 in den Download-Modus versetzen (Home + Volume Down + Power gedrückt halten). Anschließend mit Volume UP die Warnung, dass Custom ROMs Schäden verursachen können, bestätigen.
  7. Odin (als Administrator) starten und das S2 per USB-Kabel an den Rechner anschließen.
  8. Wurde das S2 in Odin erfolgreich erkannt, dann die Dateien wie folgt auswählen:
    • AP: CODE_I9100…tar.md5
    • CP: MODEM_I9100…tar.md5
    • CSC: CSC_DBT_I9100…tar.md5
    • PIT: I91001GB_6GB.pit
  9. Überprüfen, ob die Checkboxen gesetzt sind bei: Auto Reboot, F.Reset Time und Re-Partition. Wenn dem so ist, kann mit Start das Flashen der Firmware und das Repartitionieren beginnen.
  10. War der Vorgang erfolgreich, zeit Odin dies mit „PASS“ an. Dann kann das S2 abgesteckt und Odin beendet werden.
  11. Das S2 nun neu starten. Es startet nun mit dem alten Stock-ROM von Samsung. Das wollen wir aber gar nicht. Wenn es am Anmeldebildschirm angekommen ist, einfach wieder ausschalten.
  12. Jetzt ins Recovery-System booten, indem die Tasten Home + Volume UP + Power gleichzeitig gedrückt werden.
  13. Mit den Lautstärke-Tasten zu factory reset gehen und mit der Power-Taste auswählen.
  14. Anschließend mit reboot system now das Gerät neu starten.
  15. Nach dem Neustart und der Anmeldung am System, kann es eine Meldung geben, den USB-Speicher zu formatieren. Ja – wir wollen den formatieren. Falls die Meldung nicht kommt, dann manuell über EinstellungenSpeicher den USB-Speicher formatieren.
  16. Falls eine SD-Karte im Gerät ist, formatiert auch diese. Vorsicht, dabei werden alle Daten darauf gelöscht – also vorher sichern!
  17. Das S2 ist nun repartitioniert und bereit für Android 7.1.2

Recovery-System TWRP installieren

  1. Von XDA-Developers folgende Dateien herunterladen:
  2. Alle im Schritt 1 heruntergeladenen Dateien (bis auf den Stock-Kernel) auf die SD-Karte kopieren (nicht entpacken!), und diese anschließend ins S2 stecken.
  3. Odin erneut starten und das S2 im Download-Modus an den Rechner stecken (wie oben unter Punkt 6 und 7 beschrieben).
  4. Nachdem das S2 erkannt wurde, unter AP die Datei stock_kernel_twrp_…-signed-for_Odin.tar auswählen.
  5. Start klicken und warten bis „PASS“ erscheint.
  6. Wenn „PASS“ angezeigt wird, das S2 abstecken und warten bis es neu gestartet ist.
  7. Es bootet jetzt in den Recovery-Modus (Falls nicht, diesen manuell mit Home + Volume UP + Power aktivieren)
  8. Das Recovery-System sollte sich jetzt mit Team Win Recovery Project melden.

LineageOS 14.1 installieren

  1. Jetzt Wipe wählen und Cache, Dalvik / ART Cache, Internal Storage (sdcard0), System und Data anhaken.
  2. Jetzt Install anklicken und auf der sdcard1 (externe SD-Karte) die Datei XXMS4_Modem_(Without_RIL).zip wählen und installieren.
  3. Nun wieder Wipe wählen und nochmals Cache, Dalvik / ART Cache, Internal Storage (sdcard0), System und Data markieren und ausführen.
  4. Nun Install und dort unter sdcard1 die Datei lineage-14.1-….i9100.zip wählen. Dann weiter zu Add more Zips und gegebenenfalls noch die optionalen gapps und die Datei addonsu-arm-signed.zip auswählen. Jetzt die Installation ausführen. Sollte bei der Installation des SU-Addons ein Fehler auftreten, kann dieser einfach ignoriert werden.

Recovery-System TWRP erneut installieren

  1. Damit wir nach dem Neustart weiterhin das TWRP-Recovery  zur Verfügung haben, und nicht das von LineageOS mitgelieferte und durch das Flashen von LineageOS jetzt bereits installierte Recovery, muss jetzt vor einem Neustart noch einmal Install gewählt und zu sdcard1 navigiert werden, dann umschalten von ZIP auf Images und dann die Image-Datei des TWRP-Recovery-Images twrp-3.X.X-X-i9100.img gewählt und installiert werden.
  2. Nun mittels RebootSystem das S2 neu starten.
  3. Der erste Neustart dauert eine ganze Weile (bis zu 20 Minuten).
  4. Danach kann LineageOS konfiguriert und benutzt werden.
  5. Um Root-Zugriff zu erhalten, müssen zuerst die Entwickler-Optionen unter EinstellungenGeräteinformation und 7-fachem Klick auf den Eintrag Build-Nummer aktiviert werden (ja – sieben mal auf Build-Nummer klicken!). Anschließend kann man unter Entwickleroptionen den Punkt Root-Zugriff auf Apps und ADB stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.