Spionage

Wie verseucht ist dein Smartphone?

Ich habe im F-Droid-App-Store ein weiteres Repository (Quelle für Apps) hinzugefügt. Diese Quelle ist https://android.izzysoft.de/repo.

Demnach kann ich nun über die F-Droid-App nicht nur Apps aus dem Standard-F-Droid-Repository laden, sondern eben auch von android.izzysoft.de.

Von diesem Repository habe ich mir dann mal eine Alternative zu Yalp installiert, nämlich die App Aurora, über die man Apps aus dem Google Spystore laden kann, ohne einen Google-Account oder gar die Google-Apps auf dem Smartphone installiert zu haben. Vor dem Download von Apps über Aurora bekommt man allerdings angezeigt, ob die App möglicherweise Tracker beinhaltet und welche Rechte sie bei der Installation einfordern wird. Natürlich war ich neugierig, woher diese Informationen kommen. Dabei bin ich auf die Seite

https://reports.exodus-privacy.eu.org/

gestoßen. Hier kann man also im Browser den Namen einer App eintragen und bekommt als Ergebnis die Anzeige, wieviele (und nach einem weiteren Klick auch welche) Tracker in der jeweiligen App enthalten sind. Wenn man das nun mal für die häufig verwendeten Apps auf seinem Smartphone tut, bekommt der eine oder andere vielleicht tränende Augen und deinstalliert die eine oder andere App.

Hier nur ein paar Beispiele von Apps, die viele auf ihrem Smartphone haben (ich nicht! 😉 ):

2048 2048 Cirulli AccuWaether Angry Birds Bild.de Clever-Tanken.de FAZ Flashlight LED Flashlight GMX Mail Instagram McDonalds Microsoft Outlook für Android Pizza Hut Snapchat Spiegel Online SZ Tagesschau.de Web.de Mail Wetter.com WhatsApp Youtube

Warum es ein Problem ist, wenn einem auf Schritt und Tritt Tracker hinterherspionieren, hat Mike Kuketz in seinem Artikel „Das kranke WWW: Stop using Google Web-Services“ beschrieben.

Das es aber selbst im Google Spystore Apps gibt, die keine Tracker beinhalten, ist schon fast erstaunlich. Allerdings sind diese Apps auch allesamt im F-Droid-Store zu finden. Somit bräuchte man den Google-App-Store nicht:

Na – wer überlegt jetzt, ob er die eine oder andere App wieder deinstalliert? Sicherlich nur die, die verstanden haben, das Tracking eben keine kleine Sache ist, sondern damit Tür und Tor für einen absolut gläsernen Menschen geöffnet wird. Nachdenken! – bei Bedarf fragen! – Handeln! JETZT!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.