warden

Warden – der Albtraum für Google & Co.

Die Datenkraken Google, Facebook, Amazon und wie sie alle heißen leben davon, so viele Informationen wie möglich von ihren Nutzern abzugreifen, wie irgendwie möglich. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass die große Masse der im Google-Play-Store erhältlichen Apps mehr oder weniger viele Tracker eingebaut hat. Diese Tracker sorgen für einen stetigen Strom an persönlichen Daten. Und diese Daten landen nicht in einem großen schwarzen Loch sondern werden erfolgreich zu Geld gemacht.

Tja, und nun wurde vor einiger Zeit von den Jungs bei XDA-Developers eine App entwickelt, die es nicht im Google-Play-Store gibt und dort auch nie geben wird. Warum? Nun, sie passt nicht zu Googles Geschäftsmodell (und widerspricht bestimmt den AGB’s!?) – Die Rede ist von

WARDEN

Mit dieser App kannst du alle auf dem Smartphone installierten Apps auf eingebaute Tracker untersuchen lassen und – Root-Rechte vorausgesetzt – diese Tracker in den Apps abschalten lassen. Und das bleibt sogar abgeschaltet, wenn die fragliche App mit einem Update aktualisiert wurde.

Weiterhin ist es möglich, mit Warden ungewollte Apps einfach stillzulegen und/oder unsichtbar zu machen.

Und ganz nebenbei, kann man mit dieser App auch noch nachvollziehen, wie viel Zeit man täglich, wöchentlich oder monatlich mit welcher App verbracht hat.

ss01

Die App kann man entweder direkt bei XDA-Developers herunterladen:

https://forum.xda-developers.com/t/app-5-0-warden-app-manager.4122227/

oder über das Repository von Izzi (Andreas Itzchak Rehberg) beziehen:

https://android.izzysoft.de/repo/apk/com.aurora.warden

Und damit wünsche ich viel Spaß beim Analysieren eurer Apps und denen, die ihr Smartphone gerootet haben, noch viel mehr Spaß beim „Ent-Trackern“. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.