Warum gibt es diese Webseite?

Diese Webseite wird hauptsächlich dazu betrieben, den Zugang zu meiner heimischen FHEM-Installation über einen TLS-gesicherten Weg zu ermöglichen. Ein Zugang auf diese Seite über das nicht verschlüsselte Protokoll HTTP ist nicht möglich und wird automatisch auf HTTPS umgeleitet. Testprotokolle über die Absicherung dieser Seite können bei webkoll.dataskydd.net und ssllabs.com abgerufen werden.
Spätestens seitdem Edward Snowden uns vor Augen geführt hat, in welchem Ausmaß die Geheimdienste alles überwachen, sollte man alles verschlüsseln, was man verschlüsseln kann. Auch wenn es nur unwichtige Inhalte sind. Wenn nur wichtige Inhalte verschlüsselt werden, können Angreifer mit entsprechenden Ressourcen versuchen, diese Verschlüsselung zu brechen. Der Aufwand muss dazu aber im Verhältnis zum zu erwartenden Nutzen stehen. Wenn aber alles (auch unwichtiges) verschlüsselt wird, steigt der Aufwand unverhältnismäßig zum Nutzen.
Bisher konnte man seine Webseite entweder mit einem kostenlosen selbst signierten Zertifikat versehen, was im Browser aber zu einer unschönen Warnmeldung führte, oder für mehr oder weniger Geld ein Zertifikat bei einer der etablierten Zertifizierungsstellen erwerben. Seit Ende 2015 bietet Let’s Encrypt kostenlose TLS-Zertifikate an, mit denen jeder seine Webseite verschlüsseln kann. Seit Anfang März 2016 habe nun auch ich meine Webseite mit einem kostenlosen Zertifikat von Let’s Encrypt versehen.

Da diese Webseite öffentlich zugänglich ist, scheint eine Verschlüsselung für einen Besucher erst mal wenig Sinn zu ergeben, aber wie oben erwähnt, sollte man auch eher unwichtige Dinge verschlüsseln. Neugierige Spürnasen können so nämlich nicht beobachten, wer welche Artikel auf dieser Seite liest oder wer welche Artikel kommentiert und dabei seine persönlichen Daten überträgt (E-Mail-Adresse). Und das ist ja auch schon mal was, auf dem Weg, unsere Privatsphäre auch in der digitalen Welt zurück zu holen.

Hier wird in einem Video sehr schön erklärt, wie HTTPS funktioniert.

Zukünftig habe ich vor, hier in unregelmäßigen Abständen über Dinge zu berichten, für die ich mich interessiere. Dabei wird es vor allem um Projekte mit der Hausautomations-Software FHEM, dem Raspberry Pi aber auch andere Dinge wie z.B. Datenschutz im Internet gehen. Mal sehen!